Coronavirus: Bali beginnt mit Massenimpfungen in drei Urlaubsregionen. Die als “grüne Zonen” ausgewiesene Gebiete sollen im nächsten Schritt als erstes wieder für den internationalen Tourismus geöffnet werden.

Indonesien bereitet sich auf die Wiederbelebung des Tourismus im Inselstaat vor. Die beliebte Urlaubsinsel Bali wird sich demnach als erste Region des Landes ausländischen Urlaubsgästen öffnen. Nun wurde bestätigt, dass auf Bali drei sogenannte grüne Zonen ausgewiesen wurden. In den drei Urlaubsregionen Ubud, Nusa Dua sowie Gianyar soll es losgehen. Wann genau hier wieder ausländische Touristen ihren Urlaub auf Bali verbringen ist indes noch unklar. Momentan gehe es zuerst darum, dass möglichst viele Menschen in den drei grünen Zonen gegen Corona geimpft werden. Der Fokus dabei liegt auf den Beschäftigten, die im Tourismusbereich tätig sind. Es ist geplant rund 150.000 Menschen zu impfen. Dabei wird der chinesische Impfstoff Sinovac zum Einsatz kommen. Zusätzlich zu Sinovac war eigentlich auch die Impfung mit AstraZeneca geplant. Diese wurden jedoch vorerst verschoben aufgrund der verschiedenen Meldungen aus Europa bezüglich der Bildung von Blutgerinseln und einem möglichen Zusammenhang mit der Impfung des AstraZeneca Impfstoffs.

Video: Corona auf Bali

Ähnliche Beiträge